Bürgermeister Thomas Raue mit Len Lison, Adrian Tripp und Ludwig Schaub

 

Sportwochenende des SV Blau Weiss Ehlen

 

F r e i t a g:

Jugendspiel der JSG Warmetal

Zum Auftakt des Sportwochenendes im Habichtswaldstadion in Ehlen standen sich in einem sehr interessanten und abwechslungsreichen Freundschaftsspiel die Jugendteams der JSG Warmetal der B1-Jugend und der A2-Jugend gegenüber. Beide Trainer waren mit den gezeigten Leistungen vor Beginn der neuen Saison zufrieden. Am Ende behielt die A-Jugend mit 3:1 die Oberhand.

 

S a m s t a g:

40-Jahre-Habichtswald

Der Samstag stand ganz im Zeichen des 4. Aktionstages „40-Jahre-Habichtswald“

Die drei Habichtswalder Sportvereine S.V. Blau Weiss Ehlen, FSV Dörnberg und TSV Dörnberg gestalten einen bunten, abwechslungsreichen Nachmittag für Jung und Alt im Ehlener Habichtswaldstadion.

Los ging`s mit einem Kleinfeldturnier. Frank Dauber vom FSV Dörnberg leitete mit seinen Helfern dieses Turnier, an dem acht Mannschaften aus beiden Ortsteilen um den Turniersieg wetteiferten und Punkte für die große Schlussverlosung am 19.08. sammelten.

 

 

Abschlusstabellen:

Gruppe A

Tore

Pkt.

 

Gruppe B

Tore

Pkt.

FSV III/2

8:1

7

 

Alles nur Theater

14:1

9

FSV III/1

8:3

7

 

Football-Boys

6:8

6

Mixed Pickels

5:4

3

 

Die roten Zebras

3:5

3

TSV Speedhawks

3:16

0

 

Die wilden Flachzangen

2:11

0

 

Im Endspiel standen sich die Teams von „FSVIII/2“ und “Alles nur Theater“ gegenüber, dass die junge Theatergruppe für sich entscheiden konnte.           

Zwischendurch wurde um das DFB McDonalds Sportabzeichen gekämpft. Die Plätze 1 und 2 belegten Len Lison und Adrian Tripp vom FSV Dörnberg und Ludwig Schaub vom SV Ehlen erreichte den 3. Platz.

Jörg Jendritza von der Habichtswalder Jugendarbeit zeigte mit seinen Akteuren, was es mit Parkour auf sich hat. Den Zuschauern wurden interessante Sportelemente vorgeführt. Peter Röhling vom TSV Dörnberg stanzte mit seinen Helferinnen und Helfern „Habichtswald-Erinnerungs-Button“, die reißenden Absatz fanden.

 

S o n n t a g :

Freizeit- und Hobbyturnier

In einem Turnier für Freizeit- und Hobbymannschaften traten insgesamt fünf Teams an. Vier Stunden lang kämpften die Teams um den Tagessieg. „Jeder“ musste gegen „Jeden“ spielen. Die zahlreichen Zuschauer sahen interessante Begegnungen, die allesamt fair ausgetragen wurden. Am Ende hatte das „Rewe Dreamteam“ mit ihrem Kapitän „Bajo“ mit vier Siegen in vier Spielen mit 12 Punkten und 14:1 Toren die Nase vorn.

 

Platzierung    Mannschaft               Tore    Punkte

1. Platz            Rewe Treamteam      14:1        12

2. Platz            Lotterhotzfreunde       11:4          9

3. Platz            Mittwochssportler       9:8          6

4. Platz            Jugendgruppe Habw. 3:9          3

5. Platz            Krug`s Jungs              2:16        0

 

Siegerehrung – Luftballonwettbewerb

Anlässlich des Osterfeuers 2012 am Erlegrill in Ehlen schickten Kinder Luftballons mit angehängten Karten auf die Reise. Drei Karten wurden an die Absender zurück geschickt. Der Ballon von Ida Collin landete nach 114 km in Meiningen/Südthüringen und der von Lara Fischer wurde in Wasungen (105 km) gefunden, nur 14 km von Meinigen gelegen. Der Ballon von Anna Dregert flog 52 km weit nach Bebra. Im Rahmen des Sportwochenendes des SV BW Ehlen wurden die erfolgreichen „Ballonpiloten“ mit Urkunden ausgezeichnet und erhielten jeweils einen Wanderrucksack, voll gepackt mit Präsenten.



Das Osterfeuer

 

Großes Osterfeuer in Ehlen


Am Ostersamstag hatten die fleißigen Helfer vom S.V. Blau Weiss Ehlen alle Hände voll zu tun, rechtzeitig bis zum Einbruch der Dunkelheit sämtliche Vorbereitungen für das Osterfeuer zu treffen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Mithilfe an die Feuerwehr Ehlen, der Firma Krebs und Karl Löwenstein sowie dem Musikzug Ehlen.

                

 Am Abend drängelten sich zunächst die „kleinen“ Besucher um den Stand mit den Luftballons. Postkarten mit Name und Adresse wurden von den Kindern eifrig ausgefüllt und an einer Schnur an einem mit Gas gefüllten Luftballon befestigt. Der Nordwind half den Ballons rasch in den Abendhimmel zu steigen. Drei Kinder, deren Ballons am weitesten geflogen sind, erhalten Preise. Die Sieger werden vom Vorstand im Sommer bekannt gegeben. Außerdem erfreuten sich die Kinder an kleinen Osterüberraschungen.                 


Bei winterlichen Temperaturen waren warme Speisen und Glühwein sehr gefragt. Außerdem drängelten die Besucher auf Anzünden des Feuers, um sich auch daran zu erwärmen. Im Schein des großen Osterfeuers hatten die Gäste noch lange Gelegenheit, mit Freunden und Bekannten die Stimmung zu genießen.

 



______________________

 

SOMMERPAUSE

_______________________