Herbert Schulz, Harald Westermann, Fatmir Kajtazi und Reinhard Schramm (v.l.n.r.)

Westermann und Kajtazi verabschiedet

Für Trainer Harald Westermann und für den langjährigen Spieler Fatmir Kajtazi war es das letzte Spiel für die Blau Weissen. Beide verlassen den Verein auf eigenen Wunsch. Der 35-jährige Fatmir Kajtazi wird zum Karriereende künftig als Spieler beim AFC in Kassel aktiv sein. Harald Westermann machte keine Angaben hinsichtlich seiner sportlichen Zukunft. Vorstand und Spieler danken beiden für ihr sportliches Engagement und die kameradschaftliche Zusammenarbeit. Vor dem letzten Spiel wurden beide mit Blumensträußen vom Vorsitzenden Reinhard Schramm und vom Spartenleiter Herbert Schulz verabschiedet.

SV Blau Weiss Ehlen : TSC Schöneberg            2:1 (0:0)

 

Sieg zum Saisonende!

In einer kurzweiligen Partie im letzten Serienspiel legte der Gegner aus Schöneberg in den ersten Minuten mächtig los. Die kompakt stehende Elf erspielte sich in der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile und hatte in der 9. Minute Pech, als Ilfen Celik mit einem Kopfball nur den Pfosten traf. Weitere Chancen ließen beide Teams liegen, und so stand es in der Pause 0:0. Gleich nach Wiederanpfiff fiel die 1:0 Führung für Ehlen (46.) durch Fatmir Kajtazi, der nach glänzender Vorarbeit durch Denis Layda nur noch einzuschieben brauchte. Denis Layda baute die Führung in der 62. Minute aus, als er ein Zuspiel von Nils Effner nutzte. In der 84. Minute kamen die Gäste zum verdienten Anschlusstreffer durch Jörg Becker. Im Gegenzug hatte Denis Layda Pech mit einem Pfostentreffer.

Fazit:

Ein etwas glücklicher Sieg gegen Schöneberger, die sich in keiner Phase des Spiels versteckten. Zum Abschluss der Spielserie belegt die Westermann-Elf Platz fünf in der Tabelle mit 49 Punkten und einem Torverhältnis von 52.28 Toren. Damit stellte Ehlen neben Calden/Meimbressen die beste Abwehr der Liga.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler (30. Sebastian Hillberger), Mesut Güney, David Behnisch, Philip Rudolph, Eric Storz, Felix Ide, Nils Effner, Frank Heritz, Fatmir Kajtazi, Denis Layda, Pascal Kern (65. Kevin Halberstadt)

 

SV Blau Weiss Ehlen II : FC Oberelsungen II      0:3 (0:2)

 In der Abschlusstabelle der Kreisliga C belegt Ehlen II den 7. Platz von 16 Teams mit 58 Punkten und einem Torverhältnis von 94:53.

 

FC Oberelsungen : SV Blau Weiss Ehlen         2:0 (0:0)


Punktgewinn wäre verdient gewesen!

In der ersten halben Stunde hat Ehlen mehr vom Spiel. Tormöglichkeiten in der 6. Minute durch Frank Heritz und in der 18. Minute durch Fatmir Kajtazi werden nicht genutzt. Bis zum Halbzeitpfiff kommt Oberelsungen etwas besser ins Spiel, scheitert jedoch zweimal am Torhüter Sebastian Hillberger. Nach dem Wechsel ist das Spiel ausgeglichen. In der 67. Minute gelingt Jannik Müller per Kopf das 1:0 für Oberelsungen. Ehlen drängt auf den Ausgleich. Die größte Möglichkeit dazu bietet sich erneut Fatmir Kajtazi eine Minute vor Ende der Partie freistehend vor dem Tor. Sein Schuss geht über das Gehäuse. Oberelsungen schafft in der Schlussminute wieder durch Jannik Müller die endgültige Entscheidung.

Fazit:

Leider wurde die gute Leistung des Westermann-Teams nicht mit einem Punkt belohnt.

Eingesetzte Spieler:

Sebastian Hillberger, David Behnisch, Philip Rudolph, Hendrik Vahl (74. Denny Ziegan), Eric Storz, Felix Ide , Nils Effner, Frank Heritz, Fatmir Kajtazi, Denis Layda, Marius Biedebach (86. Tobias Weide)

Mit im Aufgebot: Kevin Halberstadt

 

VORSCHAU :

1. Mannschaft

Donnerstag  23.05.2013  19:00 Uhr  SV Ehlen : TSV Schöneberg


2. Mannschaft

Sonntag        26.05.2013  15:00 Uhr  SV Ehlen II : FC Oberelsg. II

TSV Ersen II : SV Blau Weiss Ehlen                     0:3 (0:1)


Torchancen für zwei Spiele!

Bereits in der 7. Spielminute erzielt Denis Layda für Ehlen das 1:0. Mit der Führung im Rücken erspielte sich die Westermann-Elf eine deutliche Feldüberlegenheit. Allein die Chancenverwertung ist mehr als mangelhaft. Nach einer von Nils Effner in der 20. Minute getretenen Ecke wird Philip Rudolph`s Schuss auf der Linie von einem Ersener Abwehrspieler geklärt. Nach der Pause kann Felix Ide seinen Gegenspieler bei einem der wenigen Vorstöße der Gastgeber nur regelwidrig stoppen (58.). Den fälligen Elfmeter von Adrian Sefa pariert Alexander Fehrler bravourös. Zwei Minuten später setzt Fatmir Kajtazi einen Kopfball nach Ecke von Nils Effner an die Latte. In der 66. Minute geht ein Schuss von Nils Effner nach Vorarbeit von Fatmir knapp neben das Tor. Das erlösende 2:0 für Ehlen gelingt in der 80. Minute. Denis Layda ist nach Zuspiel von Nils Effner zur Stelle. Vier Minuten später scheitert Frank Heritz am Torwart. Die endgültige Entscheidung zum 3-0 in der 86. Minute durch Fatmir Kajtazi, wiederum nach Vorarbeit durch Nils Effner.

Fazit:

Verdienter Sieg gegen einen kämpferisch nie aufgebenden Gegner.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehler, Tobias Weide, Philip Rudolph, Hendrik Vahl, Eric Storz, Felix Ide , Nils Effner, Frank Heritz, Fatmir Kajtazi, Denis Layda, Marius Biedebach (84. Kevin Halberstadt)

 

ZWEITE MANNSCHAFT:

TSV Elbenberg II : SV Ehlen II                               1:3 (1:1)

Tore für Ehlen: Tobias Noll (2), Marcel Szlazas

 

VORSCHAU (Restprogramm):

1. Mannschaft

Sonntag       12.05.2013                         spielfrei

Freitag         17.05.2013    19:00 Uhr      FC Oberelsungen : BW Ehlen

Donnerstag  23.05.2013   19:00 Uhr      BW Ehlen : TSV Schöneberg
 

2. Mannschaft

Sonntag       12.05.2013    13:15 Uhr      BW Ehlen II : TSV Gottstreu

Dienstag      21.05.2013    18:30 Uhr      SV Mariendorf II : BW Ehlen II

Sonntag       26.05.2013    15:00 Uhr      BW Ehlen II : FC Oberelsg. II





SV Blau Weiss Ehlen : SG Calden/Meimbressen II            0:2 (0:0)


Kampf und Einsatz stimmten!

Den Blau Weissen aus Ehlen stand nur ein stark dezimierter Kader für dieses Nachholspiel zur Verfügung. Trotzdem bot die Mannschaft den in Richtung Tabellenspitze schielenden Gästen lange Zeit Paroli. In der Anfangsphase liegen die größeren Spielanteile bei Calden/Meimbressen. Allerdings die beste Chance bis dahin bietet sich Ehlen in der 32. Minute. Ein misslungener Abwehrversuch eines SG-Spielers hätte beinahe zum Eigentor geführt. Der Ball landet allerdings nur am Pfosten. Weiteres Pech für Ehlen in 36. Minute. Mesut Güney kreuzt im Laufduell den Weg seines Gegenspielers. Der kommt zu Fall. Der Ball zu diesem Zeitpunkt bereits in den Armen von Torhüter Sebastian Hillberger. Der Schiedsrichter bewertet den Körperkontakt als Notbremse und zeigt Mesut Güney die Rote Karte. Neun Ehlener Feldspieler halten bis zur Pause kämpferisch dagegen. Lediglich einmal muss Sebastian Hillberger Kopf und Kragen riskieren, als Mirko Rudolph vor ihm auftaucht.

Kurz nach Wiederanpfiff die Führung für die Gäste durch Felix Neutze (46.). In der 55. Minute bietet sich Fatmir Kajtazi die Möglichkeit zum Ausgleich. Sein Schuss geht über das Tor. Für die Entscheidung sorgt wiederum Felix Neutze (77.). Aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt er das 2:0.

Fazit:

Eine kämpferisch und läuferisch gute Partie der Westerman-Elf, die leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde.

Eingesetzte Spieler:

Sebastian Hillberger, Mesut Güney, Philip Rudolph, Hendrik Vahl, David Behnisch, Felix Ide , Nils Effner, Frank Heritz, Simon Mittelbach (46. Fatmir Kajtazi , Denis Layda, Denny Ziegan

Mit im Aufgebot: Benny Kaiser 

SV Blau Weiss Ehlen : SG Diemeltal                    1:2 (0:1)


Mäßige Fußballkost!

Vom Abpfiff an spielen nur die gastgebenden Blau-Weissen. Allerdings springt bei diesem Einbahnstraßen-Fußball nichts Zählbares raus. Lediglich Fatmir Kajtazi hat zwei gute Möglichkeiten. Nach zwanzig Minuten Spielzeit geling der SG Diemeltal der erste Vorstoß in Richtung Ehlener Tor. Jan Rothschild trifft mit einem Sonntagsschuss sehr zur Überraschung aller zur 1:0 Führung für die Gäste. Nach der Pause gestaltet Diemeltal die Partie etwas offener. Ehlen drängt nun auf den Ausgleich und kassiert in der 69. Minute durch einen Konter von Fabian Klinte das 0:2. Das Ehlener Spiel immer wieder durch die Mitte führt zu keinem Torerfolg. Erst in der 81. Minute erzielt Frank Heritz nach Vorarbeit von Jens Rieger den Anschlusstreffer zum 1:2. Ein weiteres Tor für Ehlen will nicht gelingen. Drei Minuten vor dem Ende verweigert der Schiedsrichter den Ehlenern einen klaren an Fatmir Kajtazi verübten Foulelfmeter.

Fazit:

Mit einem Heimsiegt wäre Ehlen zu dem Viertplatzierten SV Riede aufgeschlossen. So ist die Niederlage als ein Rückschlag zu sehen in dem Bemühen, die Saison positiv abzuschließen.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Mesut Güney, Philip Rudolph, Hendrik Vahl, Felix Ide (58. Jens Rieger), Nils Effner, Frank Heritz, Simon Mittelbach (46. Benny Kaiser), David Behnisch, Fatmir Kajtazi, Denis Layda

2. Torhüter: Sebastian Hillberger

 

ZWEITE MANNSCHFT:

SV Blau Weiss Ehlen : SG Diemeltal                    8:0 (6:0)

Tore für Ehlen: Tobi Noll (5), Timm Elsner (2), Simon Mittelbach

 

VORSCHAU:

1. Mannschaft

Sonntag   05.05.2013      13:15 Uhr   TSV Ersen II- SV Ehlen

2. Mannschaft

Sonntag   05.05.2013      13:15 Uhr    TSV Elbenberg II- SV Ehlen II



TSV Deisel : SV Blau Weiss Ehlen                                0:5 (0:0)


In Durchgang zwei zugeschlagen!

Bis zum Halbzeitpfiff gestalten beide Teams die Partie ausgeglichen. Anfangs nutzen Nils Effner, Denis Layda und Marius Biedebach ihre Torchancen nicht. Vor der Halbzeitpause lassen die Gastgeben drei Möglichkeiten liegen. Nach dem Seitenwechsel erspielt sich die Westermann-Elf eine klare Dominanz. Und die Tore lassen nicht auf sich warten. Den ersten Treffer markiert Nils Effner per Freistoß in der 53. Minute. Zehn Minuten später erzielt Pascal Kern nach Eckball von Nils Effner das 2:0. Fatmir Kajtazi trifft in der 75. Minute mit dem Kopf zum 3:0 nach Freistoß von Nils Effner. Treffer Nummer vier und fünf besorgt Denis Layda in der 86. und 89. Minute per Doppelpack. Vorlagengeber waren Marius Biedebach und Frank Heritz.

Fazit:

Ein erneut stark dezimierter Kader sorgt in der zweiten Spielhälfte für einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg. Einziger Wermutstropfen: Pascal Kern verletzt sich so schwer, so das ein weiterer Einsatz in dieser Saison fraglich scheint.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Eric Storz, Philip Rudolph, Hendrik Vahl, Pascal Kern (76. Sebastian Hillberger), Felix Ide, Nils Effner, Frank Heritz, Marius Biedebach, Fatmir Kajtazi, Denis Layda

 

SV Blau Weiss Ehlen : TSV Zierenberg 2                        3:0 (2:0)


Pflichtsieg geschafft!

In einer über weite Strecken einseitigen Partie trifft Fatmir Kajtazi in der 12. Minute nach Zuspiel von Frank Heritz zum 1:0 für  die Blau-Weissen. Wiederum ist es Fatmir Kajtazi, der  die Führung in der 32. Spielminute zum 2:0 ausbaut. Er ist zur Stelle, als der Gästekeeper einen Ball nicht festhält. Bis zur Halbzeit kommt der TSV nur sporadisch vor das Ehlener Gehäuse. Die optische Überlegenheit des Gastgebers überträgt sich auch in den zweiten Spielabschnitt. In der 47. Minute wird Denis Layda im Strafraum nur regelwidrig gestoppt.

Den fälligen Elfmeter tritt der gefoulte Spieler selbst und erhöht auf 3:0. Mitte der zweiten

Halbzeit hat Spielführer Philip Rudolph Pech, als sein Kopfball nach Ecke von Nils Effner an der Torlatte landet. Kurz  zuvor haben die Gäste die Chance zum Anschlusstreffer. Ein Freistoß aus etwa 18 Metern geht jedoch über das Tor. Kurz vor Spielende wird einem Kopfballtreffer von Sebastian Hillberger die Anerkennung verwehrt. 

Fazit:

In einem insgesamt fairen Nachbarschaftsduell  genügte eine Durchschnittsleistung, um drei Punkte einzufahren.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Eric Storz, Mesut Güney, Philip Rudolph, Hendrik Vahl, Kai-Uwe Wesemüller, Felix Ide, Nils Effner, Frank Heritz (57. Marius Biedebach), Fatmir Kajtazi, Denis Layda (74. Sebastian Hillberger)

 

ZWEITE MANNSCHFT:

SG Hombressen/Udenhausen II - SV Blau Weiss Ehlen II     2:2 (0:0)

Tore für Ehlen: Marcel Szlazas, Hendrik Vahl

 

SV Blau Weiss Ehlen II - SG Ostheim/Zwergen/Liebenau      4:1 (3:0)

Torschützen für Ehlen: Denny Ziegan, Dennis Kupferschläger, Siemon Mittelbach, Eigentor

 

VORSCHAU:

1. Mannschaft

Sonntag   28.04.2013  15:00 Uhr  SV Ehlen    - SG Diemeltal

2. Mannschaft

Sonntag   28.04.2013  13:15 Uhr  SV Ehlen II  - SG Diemeltal II



TSV Hümme : SV Blau Weiss Ehlen                     0:1 (0:0)

 

Erkämpfter Auswärtssieg!

Mit stark dezimiertem Kader reiste die Elf zum Auswärtsspiel in Hümme an. Nach der Aufwärmphase musste dann auch noch der angeschlagene Denis Layda passen. Bei äußerst widrigen Platzverhältnissen spielte sich das Geschehen bis zum Halbzeitpfiff

durch den umsichtig leitenden Schiedsrichter Thomas Felgentreter (SC Willingen) überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Nachdem der Gastgeber in der 10.Minute mit einem Distanzschuss am aufmerksamen Sebastian Hillberger scheiterte, gab es bis zur Pause auf beiden Seiten keine herausgespielten Tormöglichkeiten zu verzeichnen. Kurz nach Wiederanpfiff hat Fatmir Kajtazi die Chance, sein Team in Führung zu bringen. Nach einem Freistoß von Nils Effner ging sein Kopfball jedoch knapp am Gehäuse vorbei.

In der 52. Minute fiel das 1:0 für Ehlen. Mit einem erneuten Freistoß aus halblinker Position war Nils Effner diesmal direkt erfolgreich. Eine weitere gute Chance durch Pascal Kern konnte im letzten Moment durch einen Hümmer Spieler abgeblockt werden. Dann fast der

Ausgleich durch einen Flugkopfball (67.), der jedoch sein Ziel verfehlt. Fatmir Kajtazi hatte wenig später gleich zweimal die Möglichkeit, die Führung auszubauen, scheiterte aber jeweils am Torhüter. In den letzten zehn Minuten drängte der TSV auf den Ausgleich,

war aber im Abschluss nicht konsequent genug. Für die endgültige Entscheidung hätte dann erneut Fatmir Kajtazi sorgen können. Nach einem feinem Zuspiel von Pascal Kern schoss er am Hümmer Tor vorbei. In den verbleibenden Minuten ließ die Mannschaft nichts mehr

anbrennen und konnte so das Hinspielergebnis (0:1 verloren) drehen.

Fazit:

Ausschlaggebend für den nicht unverdienten Sieg war ein gutes Zweikampfverhalten und eine starke Defensivleistung der gesamten Mannschaft.

Eingesetzte Spieler:

Sebastian Hillberger, Eric Storz, Hendrik Vahl, Mesut Güney, Kai-Uwe Wesemüller, Benny Kaiser (33. Timm Elsner), Nils Effner, Pascal Kern, Frank Heritz, Marius Biedebach, Fatmir Kajtazi

 

 

SV Riede : SV Blau Weiss Ehlen               2:2 (2:0)

 

Sieg war möglich!

Zwei Tage nach dem Sieg in Hümme stand bei ähnlich widrigen Platzverhältnissen die Partie gegen den Tabellenzweiten in Riede an. Unsere Mannschaft begann couragiert. Nach Zuspiel von Nils Effner setzte sich Kai-Uwe Wesemüller auf der linken Seite durch. Seine stramme Hereingabe bugsierte ein Rieder Spieler ins eigene Netz (3.). Bereits zehn Minuten später das 2:0 durch Frank Heritz nach einem Freistoß von Nils Effner. Ehlen blieb weiter tonangebend. Nach Doppelpass mit Kai-Uwe Wesemüller hatte Fatmir Kajtazi die Vorentscheidung auf dem Fuß. Allein vor dem Tor stehend scheiterte er knapp (30.). Die erste Rieder Chance nutzte Markus Siemon per Abstauber, nachdem Alex Fehrler einen Distanzschuss gut pariert hatte (33.). Ein weiterer Schuss der Gastgeber ging kurz vor der Halbzeit über das Tor. Eine gute erste Halbzeit mit Vorteilen für unsere Mannschaft. Nach dem Wechsel ein ausgeglichenes Spiel bei immer schlechter werdenden Platzverhältnissen. Dann kam es wie bereits im letzten Jahr in Riede. Einen zweifelhaften Handelfmeter nutzte

erneut  Markus Simon zum 2:2 unentschieden. Kurz zuvor scheidet Libero Mesut Güney mit einer Verletzung aus. Bis zum Abpfiff gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen mehr.

Fazit:

Ein Sieg für unsere Mannschaft war möglich, das Remis für die Gastgeber aber nicht unverdient. Ehlen absolvierte nur zwei Tage zuvor das schwere Spiel in Hümme. Riede hatte spielfrei. Insofern hat sich die Mannschaft ein Kompliment verdient.

 

ZWEITE MANNSCHFT:

TSV Hümme II  - SV Ehlen II     2:1



SV Blau Weiss Ehlen : SG Hombressen/Udenhs.            1:3 (0:1)

 

Aufstiegszug ist abgefahren

Die Gäste waren im ersten Spielabschnitt die aktivere Mannschaft, besaßen ein Chancenplus und gingen verdient mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Verantwortlich dafür war Christian Brauhardt, der in der 40. Minute einen Freistoß aus gut 20 Metern versenken konnte. Ehlener Chancen waren bis dahin Mangelware. In der zweiten 45 Minuten gestaltete die Westermann-Elf das Spiel ausgeglichen, musste jedoch in der 66. Minute den zweiten SG-Treffer durch Carsten Hellwig hinnehmen, der einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Im Anschluss daran bot sich Ehlen die Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch weder Nils Effner mit einem Freistoß, noch Frank Heritz, der allein vor dem Gästekeeper auftauchte, konnten diesen bezwingen. Die endgültige Entscheidung durch Tobias Krone nach einer gelungenen Einzelaktion. Ergebniskorrektur betrieb dann Erik Storz, der nach einem Freistoß von Benny Kaiser zur Stelle war und zum 1:3 Endstand einschoss.

Fazit:

Eine verschlafene erste Halbzeit, in der Ersatz-Keeper Sebastian Hillberger einen höheren Rückstand verhinderte. Im zweiten Durchgang ein Spiel gegen den Tabellenzweiten auf Augenhöhe, gegen eine gute SG-Abwehr.  

Eingesetzte Spieler:

Sebastian Hillberger, Eric Storz, Mesut Güney, Philip Rudolph (80. Raffael Dehnert), Felix Ide, Nils Effner, Marius Biedebach (72. Benny Kaiser), Pascal Kern, Frank Heritz, Fatmir Kajtazi, Denis Layda

 

 

SV Blau Weiss Ehlen : SG Reinhardshagen 2                  2:1 (2:0)

 

Verdienter Sieg

Bereits in der 3. Minute erzielte Denis Layda auf Zuspiel von Nils Effner das 1:0 für die Blau-Weissen, die Eric Storz nach feiner Vorarbeit von Benny Kaiser ausbauen konnte. Danach verflachte die Partie zusehends. Bis zum Halbzeitpfiff war für beide Mannschaften noch jeweils eine gute Chance zu notieren. In der 38. Minute verhinderte SV-Keeper Alexander Fehrler den möglichen Anschlusstreffer der Gäste, deren Torhüter kurz vor der Pause einen Torschuss von Frank Heritz parieren konnte. Auch in Durchgang zwei war Ehlen zunächst das aktivere Team, musste jedoch nach einem Missverständnis in der Defensive den Gegentreffer durch Dominik Becker hinnehmen. Die Mannschaft zitterte sich bis zum Schlusspfiff zum Sieg. Bis dahin scheiterte Fatmir Kajtazi gleich zweimal in aussichtsreicher Position. Einmal schoss er den Ball nach guter Vorarbeit von Denis Layda aus kurzer Distanz über das Tor, beim zweiten Versuch traf er nur den Pfosten.

Fazit:

Nach guten 60 Minuten gab es einen Bruch im Ehlener Spiel. Nach mangelhafter Chancenverwertung war der Sieg bis zum Schluss gefährdet, insgesamt jedoch verdient.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Eric Storz, Mesut Güney, Philip Rudolph, Felix Ide, Nils Effner, Pascal Kern, Benny Kaiser (83. Hendrik Vahl), Frank Heritz (65. Marius Biedebach), Fatmir Kajtazi, Denis Layda.

 

ZWEITE MANSCHAFT:

SV Blau Weiss Ehlen II - SG Reinhardshagen III  4:1

Tore für Ehlen: Simon Mittelbach (2), Tobias Noll (2)



SG Geismar/Züschen : SV Blau Weiss Ehlen                0:3 (0:1)

Trainingsspiel!

Endlich mal wieder ein Fußballspiel! Und große Spielfreude herrscht im gesamten Team. Testspielgegner ist der A-Ligist aus dem Schwalm-Eder Kreis, die SG Geismar/Züschen, zurzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Im ersten Spielabschnitt ist Ehlen optisch überlegen, kontrolliert das Spielgeschehen. Die SG kommt nur sporadisch vor das Ehlener Gehäuse, hätte allerdings in der 14. Minute die Führung erzielen können. Torhüter Daniel Knobel ist jedoch zur Stelle und pariert. Bis zum Halbzeitpfiff bieten sich Andre Schulz (16.), Fatmir Kajtazi (19.), Eric Storz (30.) und Denis Layda (36.) jeweils die Möglichkeit zur Führung. Die erzielt in der 42. Minute Frank Heritz, der nach schöner Einzelleistung die Übersicht behält und trifft. Nach der Pause kommt die SG etwas besser ins Spiel. Die Abwehr um Mannschaftsführer Philip Rudolph wird jedoch nicht ernsthaft in Verlegenheit gebracht. Der für Daniel Knobel ins Tor gerückte Alexander Fehrler bleibt bis auf wenige Ausnahmen beschäftigungslos. In der 53. Minute ist erneut Frank Heritz erfolgreich. Andre Schulz wird im Strafraum zu Fall gebracht. Der fällige Pfiff bleibt aus. Frank reagiert am schnellstens und erzielt das 2:0 für Ehlen. Pascal Kerns 20 Meter Schuss in der 74. Minute wird vom Torhüter abgewehrt. In der 90. Minute gelingt Fatmir Kajtazi noch der 3:0 Endstand.

Fazit:

Ein Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht und ein gelungener Test nach monatelanger Fußballabstinenz.

Eingesetzte Spieler:

Daniel Knobel, Alexander Fehrler, Mesut Güney, Philip Rudolph, Nils Effner, Eric Storz, Felix Ide, Andre Schulz, Frank Heritz,Pascal Kern, Fatmir Kajtazi, Denis Layda, Benny Kaiser, Marius Biedebach, Sebastian Hillberger, Raffael Dehnert)

 

VORSCHAU

1. Mannschaft

Sonntag17.03.2013  15:00 Uhr  SV BW Ehlen - SG Calden/Meimbr 2

2. Mannschaft

Sonntag17.03.2013  13:15 Uhr  SV BW Ehlen 2- SG Calden/Meimbr 3



SV Riede CUP 2013


VORRUNDE:

Der SV Riede hatte insgesamt 24 Mannschaften aus der Region zum Hallen Cup nach Sand eingeladen, die in sechs Gruppen zunächst um den Einzug in die Zwischenrunde gegen einander antraten. Ehlen wurde der Gruppe A zugelost mit den folgenden drei weiteren Mannschaften vom FSG Chattengau/Metze, SG Schauenburg und SSV 51 Kassel.

 

SV Ehlen - SSV 51 Kassel                           1:3

Mangelnde Chancenverwertung war der Grund für die Niederlage im ersten Gruppenspiel.

Tor für Ehlen: Felix Ide

 

FSG Chattengau/Metzte - SV Ehlen          2:7

Ein auch der Höhe nach verdienter Sieg gegen einen Gegner, der nur in der Anfangsphase Paroli bieten konnte.

Tore für Ehlen: Nils Effner (3), Andre Schulz (3), Pascal Kern

 

SG Schauenburg - SV Ehlen                      2:5

Das entscheidende Spiel um den Einzug in die Endrunde war lange Zeit ausgeglichen und wurde erst in den Schlussminuten zu Gunsten des SV Ehlen entschieden.

Tore für Ehlen: Nils Effner (2), Pascal Kern (2), Andre Schulz

 

Eingesetzte Spieler in der Vorrunde:

Alexander Fehrler, Felix Ide, Nils Effner, Andre Schulz, Pascal Kern

 

Fazit:

Der SV Ehlen erreichte nach verschlafenem Start mit 6 Punkten und 13:7 Toren die Zwischenrunde. Gruppensieger wurde der SSV 51 Kassel. Ehlens Leistung ist umso bemerkenswerter, als nur fünf Spieler insgesamt zur Verfügung standen, die ohne Pause durch spielen mussten!

 

ZWISCHENRUNDE:

Für die Zwischenrunde qualifizierten sich folgende Teams:


Gruppe E                                          Gruppe F

SSV 51 Kassel                                   TSV Lütersheim

SV Riede                                            SSV Sand

SV Balhorn                                         SV Ehlen

SG Dennhausen/Dörnhagen             TSV Obermelsungen

 

SV Ehlen - SSV Sand                                  3:3

Ein gutklassiges Spiel beider Mannschaften mit gerechtem Spielausgang.

Tore für Ehlen: Nils Effner (2), Pascal Kern

 

TSV Obermelsungen - SV Ehlen               0:2

Ein verdienter Sieg für Ehlen in einer wenig berauschenden Partie.

Tore für Ehlen: Nils Effner, Pascal Kern

 

SV Ehlen – TSV Lütersheim                      0:0

Ein glückliches Remis für Ehlen, das jedoch für den Einzug in das Halbfinale reichte.

 

HALBFINALE:

Im ersten Halbfinale standen sich der SV Ehlen und der Gastgeber SV Riede gegenüber, das zweite HF bestritten der SSV Sand 2 und die SG Dennhausen/Dörnhagen.

 

SV Riede - SV Ehlen                                   2:1

In einem spannenden Halbfinale siegte der Gastgeber aus Riede mehr als glücklich. Riede erzielte Sekunden vor Spielende den Siegtreffer bei Ehlener Unterzahlspiel (Zeitstrafe Felix Ide). Auch der Rieder Führungstreffer war schon in Unterzahl gefallen, nach fragwürdiger Zeitstrafe für Pascal Kern. Vorausgegangen war ein nicht geahndetes Foul an einem Ehlener Spieler.

Tor für Ehlen: Felix Ide

 

SPIEL UM PLATZ 3:

SV Ehlen – SG Dennhausen/Dörnhagen  7:6 nach Neunmeter-Schießen

Nach regulärer Spielzeit und nach Verlängerung stand das Spiel Unentschieden 3:3. Ehlen musste den Ausgleichstreffer zum 3:3 kurz vor Schluss hinnehmen. Die Tore bis dahin erzielten Fatmir Kajtazi (2) und Andre Schulz. Beim anschließenden Neunmeter-Schießen trafen Fatmir Kajtazi, Daniel Knobel und Pascal Kern zum zwischenzeitlichen Spielstand von 6:6. Danach traf erneut Fatmir Kajtazi zum 7:6 Endstand. Daniel Knobel konnte im Tor einen „Neuner“ parieren. .

 

Eingesetzte Spieler in der Endrunde:

Alexander Fehrler, Daniel Knobel, Eric Storz, Mesut Güney, Felix Ide, Nils Effner, Andre Schulz, Pascal Kern, Fatmir Kajtazi und Denis Layda

 

Fazit:

Ansehnlicher Fußball des Westermann-Teams. Die Lust am Fußball kommt rechtzeitig vor dem Rückrundenstart zurück. Dem SV Riede gebührt ein großes Lob für die gelungene Austragung des Turniers. Turniersieger wurde der SSV Sand 2 durch einen 3:0 Sieg gegen Gastgeber Riede.



Bad Emstal-Cup 2013


Vorrunde:

Gruppe A                               Gruppe B

FSV Dörnberg                        OSC Vellmar 2

SG Schauenburg                   Eintr. Baunatal

SV Ehlen                                TSV Oberzwehren

FSG Weidelsburg                  SG Altenh./Oelshs/Istha

 

SV Ehlen - FSG Weidelsburg         3:3

Offener Schlagabtausch von beiden Mannschaften mit einem am Ende leistungsgerechten Unentschieden.

Tore für Ehlen: Nils Effner (2), Fatmir Kajtazi

 

FSV Dörnberg - BW Ehlen             10:2

Nach gutem Beginn und einer 1:0 Führung für Ehlen spielte im weitern Verlauf der Partie der Verbandsligisten seine technischen Fähigkeiten aus und siegte deutlich.

Tore für Ehlen: Nils Effner, Pascal Kern

 

SG Schauenburg - BW Ehlen        6:0

Im letzten Vorrundenspiel war der Gruppenligist einfach zu stark für das Westermann-Team und gewann ungefährdet und verdient.

 

Eingesetzte Spieler während des Turniers:

Hendrik Vahl im Tor, Eric Storz, Nils Effner, Denny Ziegan,

Tobias Homburg, Pascal Kern, Fatmir Kajtazi

 

 

Vorschau:


9. Hallenkreismeisterschaften für 1. Seniorenmannschaften

Am Samstag, den 19. Januar 2013 ab 12:30 Uhr finden im Bad Emstaler Orstteil Sand die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften statt.


Gruppe 1                               Gruppe 2

FC Oberelsungen                  TSV Schöneberg

TSV Stammen                       1. FC Schauenburg

SV Ehlen                                SV Gottstreu

SG Schachten/B                    SV Riede

SG Diemeltal

 

Die Zwischenrunde findet am Sonntag, den 20. Januar 2013 ab 10:30 Uhr statt.



31. Ahnataler Hallen-Fußball-Cup


Mit den Mannschaften vom FSV Dörnberg, derzeit vierter der Verbandsliga Nord sowie dem zweiten der Gruppenliga vom TSV Rothwesten und dem zweiten der Kreisliga A, dem SVH Kassel hatte das Team von Harald Westermann eine schwere Gruppe erwischt. Und so war das Ausscheiden in der Gruppenphase keine Überraschung. Gleichwohl zeigte die Mannschaft ansprechende Leistungen und bot den Gegnern Paroli. Turniersieger wurde der FSV Dörnberg mit einem 7:3 Sieg gegen den VfL Kassel.

 

SVH Kassel - BW Ehlen                  6:4

Eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den SVH.

Tore für Ehlen: Marius Biedebach (2), Pascal Kern, Nils Effner

 

BW Ehlen- FSV Dörnberg               0:3

Gegen den Ortsnachbarn zog sich die Mannschaft achtbar aus der Affäre.

 

TSV Rothwesten- BW Ehlen          4:1

Lange Zeit wurde dieses Spiel ausgeglichen gestaltet. Am Ende entschieden die Kraftreserven auf Seiten des TSV Rothwesten die Begegnung. Ehlen hatte nur einen Wechselspieler zur Verfügung. Den eingesetzten Spielern gebührt trotz Niederlage ein großes Lob.

Tor für Ehlen: Marius Biedebach

 

Eingesetzte Spieler während des Turniers:

Alexander Fehrler, Felix Ide, Eric Storz, Denny Ziegan. Nils Effner, Marius Biedebach, Pascal Kern, Fatmir Kajtazi, Denis Layda

 



 

TSV Eintracht Naumburg : SV Blau Weiss Ehlen            0:4 (0:2)

 

Hinrunden Ergebnis bestätigt!

In einer über weite Strecken einseitigen Partei gelingt dem Team um Spielführer Philip Rudolph gegen Naumburg mit 4:0 ein nie gefährdeter Sieg, der Höhe nach genau wie im Hinspiel.

Denis Layda sorgt mit seinem Doppelpack in der 25. und 30. Minute für eine beruhigende Führung zur Pause. Beim ersten Treffer leistete Fatmir Kajtazi die Vorarbeit. Beim zweiten Tor ist Denis mit dem Kopf zur Stelle, als Frank Heritz präzise herein flankt. Naumburg ist mir dem Ergebnis zur Halbzeit gut bedient. In der 7. Minute trifft Fatmir Kajtazi die Latte. In der 16. Minute knallt Mesut Güneys Schuss gegen den Innenpfosten, der Ball trudelt der Torlinie entlang gegen den anderen Innenpfosten und von da aus wieder ins Feld zurück. Zwei Minuten später trifft Frank Heritz den Pfosten! Nach dem Seitenwechsel übt sich Naumburg ebenfalls im Pfostenschießen. Zweimal verhindert das Metall Naumburger Treffer. Auf der anderen Seite trifft Frank Heritz (65.) nach toller Einzelleistung zum 3:0. Das Beste kam zum Schluss: Felix Ide zieht aus gut 25 Metern ab. Sein Schuss schlägt genau im rechten oberen Torwinkel zum 4:0 Endstand ein.

Fazit:

Ein verdienter Sieg gegen spielerisch unterlegene Naumburger. Mit etwas mehr Glück im Abschluss hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Aber auch die Konkurrenz aus Calden/Meimbressen, Hombressen/Udenhausen, Riede und Oberelsungen gibt sich gegenwärtig keine Blöße, so dass der Abstand zur Spitze gleich bleibt.

Eingesetzte Spieler:

Daniel Knobel, Philip Rudolph, Mesut Güney, David Behnisch, Pascal Kern, Felix Ide, Dennis Kupferschläger, Frank Heritz, Marcel Szlazas, Fatmir Kajtazi (60. Marius Biedebach), Denis Layda (65. Nadil Karahan)

Mit im Aufgebot: Alexander Fehrler (2. Torhüter)

ZWEITE MANNSCHAFT:

TSV Holzhausen II : SV BW Ehlen II                                    0:4 (0:3)

Torschützen: Tobias Noll (3), Denny Ziegan


SV Blau Weiss Ehlen : TSV Holzhausen                        3:1 (1:0)


Zittersieg gegen 10 Holzhäuser!

Das Schlusslicht der Kreisliga A verkauft sich gut im Habichtswaldstadion. Der Arbeitssieg für die Westermann-Elf geht jedoch in Ordnung. 20 Minuten lang spielen beide Teams munter hin und her, allerdings ohne zwingende Torchancen. Einzig Frank Heritz verfehlt das Tor aus kurzer Distanz knapp (11.) und Alexander Fehrler hält einen Kopfball der Gäste fest. In der 22. Minute tritt Pascal Kern einen Freistoß aus 20 Metern Entfernung, fast aus der Linksaußenposition. Der Ball fliegt in Richtung Tor und mit Windunterstützung über den Torwart hinweg zur 1:0 Führung für Ehlen. Die erste Halbzeit geht ohne größere Höhepunkte zu Ende. In der 48. Minute scheitert Fatmir Kajtazi aus 10 Metern am Torhüter. In der 65. Minute verhindert Alex Fehrler mit tollem Reflex den Ausgleich. In der 70. Minute dezimiert sich Holzhausens Mannschaft, weil Kujtim Pjetri wiederholt meckert. Er sieht Gelb/Rot. Ehlen zieht daraus keinen Nutzen. Ganz im Gegenteil. Zehn Holzhäuser setzen nunmehr Ehlen mächtig unter Druck. Frank Heritz verhindert eine Riesenchance auf der Linie. Dann ist Marius Biedebach bei einem Konter zur Stelle. Er nimmt eine Flanke von Pascal Kern volley. Der Ball schlägt unhaltbar zum 2:0 für Ehlen ein. Nur fünf Minuten später verkürzt Holzhausen per Kopfball zum 2:1. In der 93. Minute wird Fatmir Kajtazi im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfer verwandelt er selbst zum 3:1 Endstand.

Fazit:

Unter der Leitung des guten Schiedsrichters Marco Debus (Waldeck-Niederwerbe) bringt Holzhausen in Unterzahl die Blau Weißen mächtig in Verlegenheit. Unterm Strich bleiben allerdings drei Punkte.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Philip Rudolph, Mesut Güney (57. Marius Biedebach), David Behnisch, Kai-Uwe Wesemüller, Pascal Kern, Felix Ide, Dennis Kupferschläger (46. Eric Storz), Frank Heritz,Fatmir Kajtazi, Denis Layda

Mit im Aufgebot: Daniel Knobel (2. Torhüter)

ZWEITE MANNSCHAFT:

SV BW Ehlen II : TSV Deisel II         3:0 (Deisel nicht angetreten)

 

FSV Wolfhagen II : SV Blau Weiss Ehlen                        2:0 (0:0)

 

Wieder eine „last minute“ Niederlage!

Wolfhagen nimmt Revanche für die Hinrundenniederlage. Diesmal sind die Vorzeichen umgekehrt. Schaffte Ehlen im Hinspiel den Siegtreffer in der 90. Minute, gelingt das Gleiche diesmal Wolfhagen. Mit dem Schlusspfiff in der 93. trifft der Gastgeber noch zum 2:0.

Eine an Höhepunkten arme erste Halbzeit auf rutschigem, schwer bespielbarem Boden endet Unentschieden. Wolfhagen verzeichnet in der 3. Minute einen Pfostentreffer. Eine weitere Chance für den FSV vereitelt ein glänzend aufgelegter Alexander Fehrler, der sein Team ein um das andere Mal vor einem Rückstand mit tollen Reflexen bewahrt. Frank Heritz hat die einzige erwähnenswerte Möglichkeit für Ehlen, scheitert jedoch am Torhüter. Kampf und Krampf sind bis zur Pause angesagt. Mehr passiert nicht. Nach dem Wechsel ergreift Wolfhagen mehr und mehr die Initiative, scheitert aber reihenweise mit sogenannten 100-prozentigen Torchancen an Alex Fehrler. Ehlener Angriffsbemühungen finden nur noch selten statt. Frank Heritz visiert zweimal aus der Distanz kurz vor Ende der Partie das Wolfhager Gehäuse an, ohne Erfolg. Der Schiedsrichter zeigt drei Minuten Nachspielzeit an. Alle stellen sich auf ein torloses Unentschieden ein. Da schlägt Wolfhagens Stürmer Kastriot Sogojewa noch zweimal zu. In der 91. Minute erzielt er per Flachschuss das 1:0 und in der 93. Minute per Kopf das 2:0.

Fazit:

Personell stark gehandicapt muss die Westermann-Elf gegen einen couragiert auftretenden FSV Wolfhagen eine verdiente Niederlage hinnehmen. Ohne die tollen Reflexe des Ehlener Torhüters hätte die Niederlage auch höher ausfallen können. Der Abstand zur Spitze wird größer.

Eingesetzte Spieler:

Alexander Fehrler, Philip Rudolph, Mesut Güney, Tobias Homburg (46. Marius Biedebach), Eric Storz, Felix Ide, Denis Kupferschläger (65. Nadil Karahan), Pascal Kern, Frank Heritz,Fatmir Kajtazi, Denis Layda

Mit im Aufgebot: Daniel Knobel (2. Torhüter)

ZWEITE MANNSCHAFT:

TSV Gottstreu 2 : SV Blau Weiss Ehlen 2                2:5 (2:4)

Torschützen:

Marcel Szlazas, Tobias Noll (3), Kai Marpe

SV Blau Weiss Ehlen 2 : TSV Schöneberg 2           2:2 (1:1)

Torschützen:

Kai Marpe (FE), Timm Elsner



______________________

 

SOMMERPAUSE

_______________________